Home

Willkommen bei der AG Soziales Hamburg

In der Arbeitsgemeinschaft Soziales Hamburg engagieren sich WissenschaftlerInnen verschiedener Institute und Hochschulen in Hamburg mit dem Ziel, eine öffentliche und kontinuierliche Debatte über die soziale Spaltung in Hamburg anzuregen.

Seit 2010 lädt die AG Soziales Hamburg zu jährlichen Konferenzen rund um das Thema soziale Spaltung (2010: „Hamburg – Stadt für Alle“. 2011: „Wohnen in Hamburg – Marktentwicklung und soziale Folgen“. 2012: „Arbeiten in Hamburg-Entwicklungen und soziale Folgen“. 2013: „Dabei sein ist (nicht) alles!  Repräsentation, Partizipation und soziale Spaltung“. 2014: „Wasser, Strom, Bildung – Zur Bedeutung öffentlicher Güter). Mehr Informationen zu diesen spannenden Debatten, an denen sich im Rahmen der Konferenzen jeweils 140 – 200 Menschen beteiligten, finden Sie unter den jeweiligen Jahres-Rubriken.

 

Zur AG Soziales Hamburg gehören

  • das Diakonische Werk Hamburg
  • die Evangelische Akademie der Nordkirche
  • das Department für Soziale Arbeit der HAW
  • die AG Gesundheitsförderung am UKE
  • das Arbeitsgebiet Stadt- und Regionalsoziologie der HafenCity Universität Hamburg
  • die Universität Hamburg, Fachbereich Sozialökonomie

Die gemeinsame Plattform der Zusammenarbeit ist unter der Rubrik Wer wir sind nachzulesen.