10. Konferenz zur sozialen Spaltung widmete sich Hamburger Wohnungspolitik

Unter dem Titel „Eine Stadt nur für Reiche? Hamburg und seine Wohnungspolitik“ fand am 6. Februar 2020 in der HafenCity Universität die 10. Konferenz zur sozialen Spaltung statt. Zu den Referentinnen und Referenten zählten u.a. die Stadtsoziologin Prof. Dr. Ingrid Breckner (HCU Hamburg) und der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Björn Egner (TU Darmstadt). Als Gesprächspartner kamen ferner Staatsrat Matthias Kock vom Hamburger Senat und Diakonie-Vorstandssprecher Dirk Ahrens zu Wort. Auch Finanzsenator Andreas Dressel stellte sich in einem Workshop der Diskussion. Arbeitsgruppen beschäftigten sich u.a. mit dem Staat als Akteur in der Bodenpolitik, mit der Unternehmenspolitik der SAGA sowie der Genossenschaften sowie mit der Rolle von Wohlfahrtsverbänden und zivilgesellschaftlichen Initiativen.

Nähere Details können dem Programmflyer entnommen werden.

veröffentlicht am 2. Dezember 2019